Home > Presse > Pressemitteilung

Pressemitteilung

ASIENS METROPOLEN DOMINIEREN WELTWEITE RANGLISTE DER TOP BUSINESS-LOCATIONS

CB Richard Ellis untersuchte Präsenz der 280 größten Unternehmen in aller Welt

Die weltweit größten Unternehmen entscheiden sich vermehrt für eine Niederlassung in den boomenden Metropolen Asiens und unterstreichen damit das zunehmende ökonomische Gewicht der Region im weltweiten Wirtschaftsgefüge, wie aus einer Untersuchung von CB Richard Ellis (CBRE) hervorgeht. Die „Business Footprints“ – die erste Studie dieser Art – analysiert die Präsenz der 280 größten Unternehmen in 232 Städten weltweit. Hongkong ist dabei die Stadt, in der die meisten Unternehmen über eine Niederlassung verfügen. Darauf folgen Singapur und Tokio. Wien liegt an 32. Stelle mit 106 Unternehmen (Österreich befindet sich an 33. Stelle mit 129 Unternehmen).

Die Kombination aus dem rapiden Wirtschaftswachstum in der Volksrepublik China, der schnelle Zugang zu anderen Volkswirtschaften Asiens und die Tatsache, dass sich Asien am schnellsten von der Wirtschaftskrise erholte, hat es Hongkong ermöglicht, sich als Brückenkopf zwischen den asiatischen und westlichen Volkswirtschaften zu positionieren. Zugleich verfügt die Stadt über exzellent ausgebildete Arbeitskräfte. Hongkong verfügt über die drittniedrigste Steuerbelastung weltweit, die Steuern für Unternehmen betragen maximal 16,5%, die für Personen maximal 15,0%, zudem werden keine Umsatz- oder Mehrwertsteuer erhoben. Dies macht die Stadt zu einem attraktiven Standort für internationale Unternehmen und Arbeitnehmer.*

Dr. Andreas Ridder, Geschäftsführer CB Richard Ellis Österreich: „Hongkong nimmt beim Zugang zum chinesischen Markt eine Schlüsselposition ein. Zudem profitiert die Stadt von der zunehmenden Liberalisierung der chinesischen Finanzmärkte. Hongkong hat aufgrund der Lage, fehlenden Beschränkungen bei ausländischer Eigentümerschaft von Unternehmen und einer mehrsprachigen Arbeitnehmerschaft eine einzigartige Position, von der aus Unternehmen global operieren können.“

Asien dominiert die Aufstellung der CBRE-Rangliste. Auf Hongkong folgen Singapur, wo 67,5% der untersuchten Unternehmen über ein Büro verfügen und Tokio mit einem Anteil von 63,9%. London folgt mit Platz vier als erste europäische Stadt und einem Wert von 63,2%. Die Top 5 werden von Shanghai komplettiert.

London ist die einzige Stadt der westlichen Welt, die unter den Top 5 rangiert. In der Branchenrangliste für die Banken-und Finanzindustrie sind jedoch weiterhin London und New York weltweit führend: 92% der berücksichtigten Bank- und Finanzunternehmen verfügen hier über eine Präsenz.

New York ist die bedeutendste Business-Location in Nordamerika, rangiert global gesehen aber nur auf Platz elf mit einer Präsenz von 55,4% der in die Untersuchung einbezogenen Unternehmen. Dies liegt auch an der Größe der Vereinigten Staaten. Unternehmen verfügen hier über eine Vielzahl von Standortoptionen. Entsprechend wird das Länderranking von den USA mit einer Unternehmenspräsenz von 89,6% angeführt.

„Standortentscheidungen werden in den meisten Fällen von klassischen strategischen Abwägungen bestimmt. Hierzu gehören neben Kostensenkungsperspektiven, der Zugang zu qualifizierten Fachkräften, Wachstumsaussichten und der Zugang zu neuen Märkten. Da ein Großteil des zukünftigen Wachstums in den Schwellenländern, insbesondere in denen in Asien stattfinden wird, sind Hongkong, Singapur und andere Metropolen in Asien bereits heute wichtige Standorte für internationale Unternehmen um von den Wachstumsperspektiven profitieren zu können.

Es bleibt interessant, wie sich diese Märkte in Zukunft verändern und die Städte durch steigende Mietpreise und Arbeitskosten möglicherweise an Kosteneffizienz einbüßen. Wir erwarten hier eine weitere Polarisierung hin zu weltweit an Bedeutung gewinnenden asiatischen Metropolen auf der einen und Metropolen mit eher regionaler Bedeutung auf der anderen Seite“, so Dr. Ridder abschließend.


*Quelle: InvestHK

Anmerkungen zu Global Business Footprints:
Company sample: The Fortune Global 500 list was used to identify the 300 largest firms (based on revenue) for inclusion in the study and was also used as the basis for sector categorization. This company list was then amended to ensure that we were capturing the key office occupiers across all sectors. For example, law firms, which are not listed on the Fortune 500, were added to our sample.

The sample is composed of the principal firms in each sector, regardless of their headquarters’ locations. This means, that the sample is not composed of equal number from each region – the split is roughly 45:35:20 EMEA: AMERICAS: ASIA PACIFIC.

City sample: The two cities with the largest population in each country in our sample were automatically included in the city sample. Any additional cities with a population of more than five million that were not the first or second city in a country were also included. This increased the number of cities in China, the United States and India in particular.

Über CB Richard Ellis
CB Richard Ellis Group (New York Stock Exchange: CBG) rangiert im Fortune 500 und S&P 500 Aktienindex und ist das weltweit führende Unternehmen für Gewerbeimmobilien (Basis: Umsatz 2010). Das in Los Angeles ansässige Unternehmen mit mehr als 31.000 Mitarbeitern in mehr als 300 Büros weltweit (exkl. Zweigstellen und Partnerbüros) arbeitet für Immobilieneigentümer, Investoren und Mieter auf der ganzen Welt. Strategische Beratung, Immobilienvermietung und verkauf gehören ebenso zum Portfolio wie Immobilien , Facility und Projektmanagement. Corporate Services, Finanzierung, Investment Management, Evaluierung und Bewertungen, Research sowie Investment Strategien und Consulting runden das Angebot ab. Weitere Informationen unter www.cbre.com

cbre_pt_top_business-locations_global_22072011 cbre_pt_top_business-locations_global_22072011
11_07_cbre_business_footprints_global_office_locations_summa 11_07_cbre_business_footprints_global_office_locations_summa

Veröffentlicht am: 22 07 2011

Weitere Schritte

Zurück zu News & Events